Mikroabenteuer – einfach aus dem Alltag ausbrechen

Nach vielen Wochen im Covid Modus sind wir im Hamsterrad gefangen und brauchen immer wieder bewusst Abwechslung von der Routine. Aber was ist möglich und was hilft uns wirklich, damit es nicht nur mehr «Unterhaltung» ist?

Mikroabenteuer ist das Zauberwort

Mit Mikroabenteuer den Alltagstrott durchbrechen ist das «Zauberwort».  Ein kleiner, ungewohnter Schritt im Alltag, um unserem Gehirn abzulenken und neue Impulse zu generieren.  Frische Energie bekommen und wieder einmal fast unbekannte, spannende Gefühle spüren.

Ideen für deine persönlichen Mikroabenteuer

Hier einige Idee für dein persönliches Mikroabenteuer: Im Wald weidereinmal ein Feuer machen und vielleicht sogar Tee, Kaffee oder eine kleinen Mahlzeit draussen in der Natur zubereiten; eine Wanderung bei Vollmond in der Nacht, das erste Mal etwas machen wie Yoga, eine neue Sportart oder Wintercamping; mit anderen an einem Online Event teilnehmen, um mit vorher unbekannten Leuten zu diskutieren, gemeinsam zu kochen, zu singen oder was auch immer als Gruppe ungewohnt ist und etwas Überwindung braucht.

Es könnte auch der Beginn eines neuen Hobbies sein, etwas Neues zu lernen oder ganz einfach ein Rollentausch in der Familie oder Partnerschaft.

Auf jeden Fall aber kleines «Abenteuer» das ungewohnt und mit etwas Unsicherheit verbunden ist, also ein Stimuli das positiv nachwirkt.

Wie ein DAYCATCHER Tagebuch hilft

DAYCATCHER wurde für achtsame Leute geschaffen. Für Menschen, die sich bewusst sind, dass sie jeden Morgen einen neuen Tag erhalten – einen wertvollen und einzigartigen Tag, der nicht wiederkommt.

Das DAYCATCHER Tagebuch hilft, diesen zu nutzen und die Erinnerung daran aufzubewahren. DAYCATCHER hilft dir dabei, alte Gewohnheiten immer wieder zu durchbrechen und achtsamer zu werden.

Finnish DAYCATCHER

Starte dein eigenes Tagebuch jetzt auf  DAYCATCHER Digital Diary.

Fotocredit: Carlos “Grury” Santos (https://unsplash.com/)

Über Mikroabenteuer

Der Begriff Mikroabenteuer stammt vom englischen Wort Microadventure. Geprägt wurde der Begriff von dem britischen Abenteurer und Schriftsteller Alastair Humphreys. Er definiert den Begriff als Abenteuer, die jeder im Alltag und in seiner Umgebung erleben kann, zum Beispiel als Outdoor-Erlebnisse vor der eigenen Haustür, wortwörtlich als «Adventures that are close to home». Er erklärt weiter:

«Meine Definition eines Mikroabenteuers ist genau was der Name suggeriert. Es handelt sich um ein richtiges Abenteuer, eben nur nicht ein groß angelegtes. Ein lokales, kostengünstiges, simples, kurzes Abenteuer in der Nähe und für jedermann möglich. Ich persönlich halte es für wichtig auch eine Nacht draußen zu schlafen, anstatt nur einen Tagestrip in die Natur zu unternehmen.»

Wie du heute noch rauskommst mit Mikroabenteuer Ideen

Mikroabenteuer statt Jetsetting: Das Abenteuer startet vor der Haustüre https://www.bluewin.ch/de/leben/reisen/mikroabenteuer-statt-jetsetting-das-abenteuer-startet-vor-der-haustuere-300661.html

Microadventures: Kleine Abenteuer für den Alltag; Erste Ausstrahlung:
25. September 2019, Radio SRF 1
https://www.srf.ch/sendungen/treffpunkt/microadventures-kleine-abenteuer-fuer-den-alltag

Menü