Eine Web-App für mehr Achtsamkeit im Leben (BrainMag Artikel)

Die dritte Ausgabe von BrainMag ist Ende November 2019 erschienen. BrainMag legt, ausgehend vom Gehirn, den Fokus auf Neurologie, Psychiatrie und Geriatrie. In der Ausgabe 3-19 wurde auch DAYCATCHER ganzseitig vorgestellt.

Eine Web-App für mehr Achtsamkeit im Leben

Abseits von Instagram, Facebook, Snapchat und Co. richtet sich die Schweizer Web-Applikation DayCatcher an Menschen, die sich nicht in Social Media profilieren, sondern mittels eines täglichen Fotos und einigen Gedanken dazu mehr Achtsamkeit in ihr Leben integrieren wollen. Stress kann dadurch reduziert werden.

Die Gründerin von DayCatcher und gebürtige Finnin Païvi Räty gehört der Generation 50+ an. Sie sagt: «Das Leben ist nicht wirklich kurz, aber wir verschwen- den es oft für viele unwesentliche Dinge.» Es war ihr ein Anliegen, mit DayCatcher ein digitales Journal, ein modernes Tagebuch zu schaffen, das dabei hilft, sich an den kleinen Dingen im Leben zu erfreuen, achtsamer im Alltag und damit auch zufriedener und widerstandsfähiger zu sein. Zielgruppe sind gemäss Website vor allem «reife Menschen» oder eben die «best agers», die mitten im Leben stehen.

Patienten – aber auch Ärzte – können mit DayCatcher alltägliche Highlights festhalten, was ihnen zu mehr Achtsamkeit verhilft. Der Besuch bei der Familie, das Herbstlaub im Garten, die hübsche Eiskruste auf dem Auto? Oder sollen die 15 Minuten im vertieften Gespräch mit der Tochter oder dem Sohn an einem stressigen Tag nicht vergessen werden? Dann hilft die Web-App weiter. Wer möchte, kann – muss aber nicht – seine täglichen Journal-Einträge (sog. Catches) auch teilen und sich somit mit anderen Nutzern sozial vernetzen bzw. sich von diesen inspirieren lassen. Aufhänger ist dabei immer ein Bild.

 

Menü