Die Kunst zu Leben

Eine positive Einstellung im Leben zu haben ist eine enorme Ressource die es uns ermöglicht, gegenüber Widrigkeiten widerstandsfähig zu sein. Kannst du tatsächlich dein eigenes Wohlbefinden durch eine positive Einstellung beeinflussen? Ich glaube, das kannst du. Wie? Ganz einfach: sei dankbar für das, was du hast.

Wie viele Menschen um dich herum (vielleicht auch die im Spiegel) sind mit ihrem Leben unzufrieden? Wie viele sind unglücklich wegen materialistischer Dinge, die sie nicht haben, wegen der beruflichen Entwicklung, wegen Beziehungen, wegen aktuellen Umständen, wegen dem Wetter… die Liste ist endlos. Es ist durchaus sinnvoll, sich Ziele zu setzen und zu träumen, aber es ist etwas ganz anderes als das ständige Jammern über Dinge die man meint zugut zu haben.

Wenn du dich über schlechtes Wetter oder den Montagmorgen ärgerst, wäre es nicht einfacher, einfach aufzuhören, sich dich zu beschweren, weil du weder das Wetter noch den Wochentag beeinflussen kannst, oder? Entweder du akzeptierst, dass es so ist, wie es ist, oder du entscheidest, dass dein Kalender keine Montage hat. Unnötige negative Energie ändert nichts. Es wird dich nur schlechter fühlen lassen, und es vergrault auch deine Umgebung.

Es gibt viele Gründe, warum das Leben manchmal nur schwer zu genießen ist. Es gibt Tragödien, es gibt Dinge, die den Moment verderben und dazu führen können, dass man sich niedergeschlagen fühlt oder sich selbst Leid tut. Aber trotzdem ist das Leben zu einzigartig, um es durch ständiges Zweifeln und Jammern zu verschwenden. Das Leben ist kein Zuckerschlecken und trotzdem kann man es geniessen. Erlaube dir, positiv zu sein. Gib dir die Erlaubnis, den Moment zu genießen. Traue dich Änderung zu machen, wenn dein aktuelles Umfeld einer solchen positiven Einstellung nicht förderlich ist. Versuche, mehr Spaß in dein Leben zu bringen! Beeinflusse die Dinge, die du tun kannst. Wenn du verärgert bist, tue etwas, das dich besser fühlen lässt. Genieße kleine Momente. Im Leben gibt es viele schöne kleine und grosse Momente wenn du die sehen und genießen willst. Versuche, dich darauf zu konzentrieren, sie zu finden!

In welchen Situationen hast du Freude, fühlst du Liebe und verspürst Glück? Freue dich über sie. Genieße sie. Sei dankbar. Catch your Day!

Der Sozialphilosoph Roman Krznaric unterscheidet zwischen Introspektion und Outrospektion. Im 21. Jahrhundert müssen wir Selbstbeobachtung mit Außenbeobachtung in Einklang bringen – die Idee, dass der Weg zum Entdecken, wie man lebt, darin besteht, zu entdecken, wie andere Menschen die Welt sehen, sich in ihre Lage versetzen und sehen, wie sie die Kunst zu Leben praktizieren. Wir werden dadurch erkennen, dass das Leben kostbar kurz ist und jetzt der richtige Moment ist, solche Veränderung vorzunehmen – sei es im Gespräch mit Ihrer Schwester, mit der Sie seit einem Jahrzehnt nicht mehr gesprochen haben, sei es bei der Abgabe Ihres Kündigungsschreibens oder bei der Gründung eines gemeinschaftlichen Marionettentheaters, ob es funktioniert oder nicht. Letztendlich, wenn wir diese Risiken nicht eingehen, und wenn wir nicht manchmal hinfallen und wieder aufstehen und weitergehen, werden wir nie ein Leben führen, das sowohl tiefgründig als auch abenteuerlich ist. Um zu lernen, wie man gut lebt, müssen wir in die Vergangenheit schauen, sagt Roman Krznaric. Er empfiehlt fünf Bücher, von Thoreau bis Orwell, die uns inspirieren, abenteuerlustiger zu leben.

https://fivebooks.com/best-books/art-living-roman-krznaric/

Finnish DAYCATCHER

Menü